...

 

Marketing und Vertrieb

>>> zurück zu Berufswelt

In den Bereichen Marketing, Vertrieb, Produktmanagement, Werbung, Marketingkommunikation arbeiten sicher die größte Anzahl der Absolventen von biowissenschaftlichen Studiengängen. Die meisten Biowisenschaftler lernen in Ihrem Studium das Forschen, Tüfteln und systematische Arbeiten. Diese Tätigkeiten verlangen  eine bestimmte Persönlichkeitsstruktur, die man als analytisch, konzeptionell sowie eher introvertiert beschreiben kann. So ist eine gewisse Abneigung gegen Vertriebsjobs nicht verwunderlich, wenn man bedenkt, daß der Vertrieb ein kommunikationsstarkes und eher extrovertiertes Persönlichkeitsprofil verlangt. Alleine die gängigen Slogans wie "Klinkenputzer" und "Wadenbeißer" mit denen man Vertriebsmitarbeiter tituliert, sagen alles aus. Das Berufsbild des Vertriebsmitarbeiters liegt zugleich meilenweit entfernt von dem des Forschers, weswegen man ja das Studium begonnen hat. Typische Aufgaben im Vertrieb sind:

  • Aqukise und Betreuung von Neu- und Bestandskunden
     
  • Schulungen und Seminare für Kunden und Wiederverkäufer
     
  • Angebotserstellung und Angebotsverfolgung
     
  • Entwicklung neuer Vertriebspotentiale
     
  • Kundenberatung

Eine Position im Vertrieb erfordert ein Gespür für Menschen, soziale Kompetenz, kommunkative Stärke, ein überzeugendes Auftreten, gute Präsentationsfähigkeiten sowie eine hohe Frustrationstoleranz, denn nicht jeder Kundenbesuch verspricht auch ein neuer Auftrag zu werden. Wichtiges Erfolgskriterien für erfolgreiches Arbeiten im Vertrieb sind der Aufbau einer partnerschaftlichen Beziehung zum Kunden, Zuverlässigkeit,  ein hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit und ein Quentchen an Kreativität und Organisationstalent.

Die Entwicklungsmöglichkeiten im Vertrieb sind bei entsprechenden Erfolgen in der Regel sehr gut. Bei den größeren Unternehmen der Pharma-, Chemie-, oder auch Foodindustrie sind auch zumeist internationale Karrieren im Vertrieb möglich und erwünscht.Der relativ hohe Erfolgsdruck schlägt sich auch in der Höhe des Gehalts nieder. Die Vertriebsmitarbeiter verdienen dank einer Erfolgsprämie in der Regel deutlich mehr als ihre Kollegen in anderen Bereichen.

Der Wechsel in den Bereich Marketing ist vom Vertrieb aus gut möglich, denn man erwirbt eine breite Basis an Know-how über Kunden- und Marktstrukturen, die sehr wertvoll für weitere Tätigkeiten im Marketing sein können. Eine typische Einstiegsposition im Marketing ist die des Produktmanagers(in).

 

Produktmanagement

Folgende exemplarische Aufgaben und Verantwortungen trägt der Produktmanager:

  • Konzeptionelle Entwicklung der produktspezifischen Marketingstrategie
     
  • Erstellung von Marketingplänen
     
  • Marktanalyse
     
  • Durchführung und Kontrolle von absatzfördernden Maßnahmen
     
  • Konzeption und Umsetzung von Werbematerialien und Argumentationshilfen für den Außendienst
     
  • Verantwortung für die Produktneueinführung
     
  • Begleitung von Produktentwicklungen
     
  • Enge Zusammenarbeit mit der Abteilung Medizin
     
  • Schulung des Außendienstes
     
  • Planung von Veranstaltungen , Fortbildungen

Der Produktmanager hat eine vielseitige Aufgabe und versteht sich als Schnittstelle zwischen Markt d.h. Kunden und Vertrieb und dem Unternehmen d.h. Forschung & Entwicklung. Produktentwicklung sowie Produktion und sogar Logistik. Die nächsten Entwicklungsschritte könnten eine Gruppenleitung im Produktmanagement oder im Marketing bzw. abhängig von der Unternehmensgröße die Marketingleitung oder die Leitung des Produktmanagements sein.

 

Interessante Tätigkeitsfelder von Biowissenschaftlern: